Supervision

  • Stärkt den Blick auf die individuellen und strukturellen Ressourcen.
  • Supervision kann unangenehm sein, darf aber auch leicht und humorvoll sein. In der Unanehmlichkeit ist es meine Aufgabe die Selbstverantwortung und die Begegnung in Würde zu fördern.
  • In meiner Wertvorstellung handeln Menschen prinzipiell aus guter und bestmöglicher Absicht für sich und andere.
  • Durch die regelmäßige Kommunikation im Team steigert sich die Verbundenheit.
  • Ich arbeite bedürfnis- und prozessorientiert.
  • Durch Supervision wird die Selbstwirksamkeit gefördert.
  • Konflikte und Spannungen sind Teil einer aufrichtigen Zusammenarbeit im Team und zeigen unterschiedliche Perspektiven und Lösungen auf.
  • Eine Ablehung einer Meinung, ist keine Ablehnung einer Person. Ich helfe gerne die Sach- und Beziehungsebene zu unterschieden.

Vertraulich

Perspektiven

Verbindung

Spezialisierung

Gesundheitsbereich

Interdisziplinäre Teams

Fall- und Gruppensupervision

Einzelsupervision

für Lebens- und Sozialberater:innen in Ausbildung

Zur Absolvierung der LSB-Ausbildung sind mindestens zehn Einzelsupervisionseinheiten vorgeschrieben. Als zertifizierte Lehr-Supervisorin biete ich diese Begleitung an. Gerne stehe ich für ein erstes (unentgeltliches) Telefonat zur Verfügung, um Fragen rund um Erwartungen und Wünsche, sowie Sympatie zu klären.

Themen: Ausbildungsfrage, Fallbesprechung, Vernetzung, Selbstständigkeit, Rollenklärung als zukünftige:r Supervisor:in, Motivation, innere Konflikte/inneres Team

Fakten

Termine nach persönlicher Vereinbarung

Kosten
€ 60,00 für eine Stunde (60 Minuten)
€ 50,00  pro Stunde bei Kauf von fünf Stunden 

Ort
Zoom oder in der Künstlergasse 14/1, 1150 Wien

Supervision ist vertraulich. Die Reflexion der beruflichen Identität fördert die Selbstwahrnehmung, Selbstkontrolle und Unterstützung in Konflikten. Durch Einbezug der vielfältigen Perspektiven verbessert sich die Teamkommunikation.

Durch meine Erfahrung in interdisziplinären Teams im Gesundheitsbereich bringe ich eine Selbstverständlichkeit für die unterschiedlichen Perspektiven und Rollen auf. Menschen in helfenden Berufen durch Supervision den Rücken zu stärken und die Qualität durch Reflexion des Alltagsgeschehens zu reflektieren ist mir ein Herzensanliegen.

Methoden von Clear the Air, Gewaltfreien Kommunikation, soziologisch-analystischen Blick und ein ganzheitliches und lebesweltorientiertes Menschenbild prägen meine Tätigkeit als Supervisorin.


online Supervision

für Sozial- und Gesundheitsberufe

Iris Schrimpf Bakk. MA
Soziologie, Soziale Arbeit,
Lebens- und Sozialberatung,
Supervision in der Unternehmensberatung

Künstlergasse 14/7
1150 Wien
0043 677 64392552
office@wasbewegt.com

Druck